Dozentinnenportrait: Anke Strauß

Dr. Anke Strauß ist seit 2019 Studiengangsleiterin des Weiterbildungsangebots „Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement. Ihre Hauptaufgaben liegen neben Lehre in der inhaltlich-konzeptionellen Weiterentwicklung des Studiengangkonzepts, dem Abstimmen von Lehrinhalten mit Dozierenden und der Verankerung des Studiengangs in die administrativen und rechtlichen Prozesse der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde.

Portrait Anke Strauß

Anke Strauß (Foto: Lotte Ostermann)

An ihrer Arbeit bereitet ihr vor allem viel Freude, dass sie im Rahmen des Weiterbildungsangebots Menschen dabei unterstützen kann, neue Wege des Denkens und Handelns einzuschlagen und gleichzeitig gemeinsam mit den Studierenden auch ständig selbst dazulernt. Sie begreift Nachhaltigkeit als systemische Herausforderung. Daher findet sie es wichtig, sich auch mit grundlegenden ethischen Fragen zu beschäftigen: unsere Wahrnehmung, Bewertung und Umgang mit der Welt hält sie für ausschlaggebend dafür, ob eine gesellschaftliche Transformation hin zu einer nachhaltigen Lebens- und Wirtschaftsweise gelingt oder nicht.
Sie wünscht sich, dass das Weiterbildungsangebot „Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement“ durch seinen Fokus auf Strategie einen Beitrag zur notwendigen gesellschaftlichen Nachhaltigkeitstransformation leistet, da in ihren Augen strategische organisationale Veränderungen mit gesellschaftlichen Veränderungen zusammenhängen.

Als Organisationswissenschaftlerin forscht Anke Strauß zu Nachhaltigkeitstransformation und Ästhetik, organisationalem Lernen und alternativen Formen des Organisierens. Nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften promovierte sie an der University of Essex zum Thema künstlerische Interventionen in Unternehmen. Anschließend beschäftigte sie sich unter anderem am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung und der Zeppelin Universität mit unterschiedlichen Fragen von kulturellen Quellen von Neuheit in Organisationen, u.a. mit Narrativen, Ästhetik und künstlerischen Methoden mit Blick auf organisationale Veränderung. Seit Juni 2021 ist Anke Strauß Research Fellow am Institut für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) in Potsdam. Dort forscht sie zur Rolle von Ästhetik in organisationaler Nachhaltigkeitstransformation. Dabei untersucht sie inwieweit ästhetische Praxen – wie experimentelle Zukunftsnarrative oder künstlerische Vorgehensweisen – die aktuelle mentale Infrastruktur verändern und für ein neues Denken von Organisationsweisen öffnen können.

Im „Strategischen Nachhaltigkeitsmanagement“ leitet sie gemeinsam mit Saskia Herbert das Modul 2 „Nachhaltigkeitspositionen in der beruflichen Praxis – Orientierung, Transformation, ethische Reflexion“ und lehrt mit Michael Golze das Modul 3 „Nachhaltigkeitsprojekt – von der Idee zur Umsetzung“.

 

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren …