Das netzwerk n – den Wandel an Hochschulen hin zu Nachhaltigkeit gestalten

Gastbeitrag von Marie Kleeschulte, netzwerk n

Politik und Wissenschaft sind sich einig: Unsere Gegenwart ist schon heute geprägt von multiplen, globalen Krisen, die sich gegenseitig verstärken und bedingen. In Zukunft werden uns die Herausforderungen um den menschengemachten Klimawandel, die fortschreitenden Biodiversitätsverluste, das Überschreiten planetarischer Grenzen und Luftverschmutzung sogar noch stärker beschäftigen und fordern.

An vielen deutschen Hochschulen ist dieser Konsens jedoch noch nicht zu 100 Prozent angekommen. Weiterhin werden Wirtschaftsstudiengänge so konzipiert, dass das Thema Nachhaltigkeit (in Betrieb und Beschaffung beispielsweise) kaum oder gar nicht als fester Bestandteil der Studienpläne auftaucht. Und obwohl einige Hochschulen mittlerweile Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) als zukunftsweisend in ihren Leitbildern anerkennen, hapert es doch an den allermeisten Hochschulen noch stark an der Umsetzung in den Bereichen Lehre, Forschung und Betrieb an und in Hochschulen. Diese Beobachtungen, aber auch das Wissen über vereinzelte vorbildliche Hochschulen, haben zur Gründung des Vereins netzwerk n geführt. Wir beschäftigen uns mit unter anderem mit folgenden Fragen:

Wie kann und soll eine zukunftsfähige Hochschule aussehen, die sich dem Leitbild der nachhaltigen Entwicklung verpflichtet? Welche Inhalte soll sie den Studierenden vermitteln und wie? Und welche Rolle spielen die Studierenden selbst auf dem Weg hin zu einer transformativen Hochschule?

Der gemeinnützige Verein steht damit in der Tradition vieler Studierender, die sich vor uns und nach uns über Aufgaben, Inhalte und Formate von Hochschulen Gedanken machen. Wir haben uns 2012 aus verschiedenen studentischen Nachhaltigkeitsinitiativen zu einem Verein zusammengeschlossen mit dem Ziel, Studierende in ihrem Engagement die eigene Hochschule nachhaltiger zu machen, zu unterstützen. Dazu bieten wir jährlich mehrere kostenlose Wandercoachings an; ein Peer-to-Peer Coachingprogramm, bei dem von uns ausgebildete Studierende andere studentische Initiativen beraten.

Beim Wandercoaching, einem Peer-to-Peer Coachingprogramm, beraten vom netzwerk n ausgebildete Studierende andere studentische Initiativen, wie beispielsweise hier beid er oikos Initiative in Koblenz

Beim Wandercoaching, einem Peer-to-Peer Coachingprogramm, beraten vom netzwerk n ausgebildete Studierende andere studentische Initiativen, wie beispielsweise hier beid er oikos Initiative in Koblenz.

Gemeinsam werden Projektideen unter die Lupe genommen, das Selbstbild beschlossen und Konzepte zur strukturellen Verankerung von Nachhaltigkeit an Hochschulen erarbeitet. Die Initiative Wirtschaft anders machen (IWAM) der HNEE hat beispielsweise auch schon an einem Wandercoaching teilgenommen und dort ihre internen Gruppenprozesse verbessert sowie eine eigene Version von Nachhaltigkeit an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde entworfen.

Durch die Beratung der studentischen Initiativen wollen wir einen Wandel an Hochschulen von unten initiieren und stärken: die Studierenden an der nachhaltigen Hochschule sensibilisieren und werden sensibilisiert für die globalen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft und wirken ihr Leben lang als MultiplikatorInnen. Oft haben die Studierenden innovative Ideen, die durch unterstützende Lehrformate Hand und Fuß annehmen. Bei der Transformation der Hochschulen sind daher auch stark die Studierenden gefordert, denn „eine im breiten Sinne verstandene „transformative Hochschule“ ist daher eine, die große gesellschaftliche Herausforderungen zum Ausgangspunkt ihrer Forschung und Lehre macht und zusammen mit gesellschaftlichen Akteuren Veränderungsprozesse gestaltet.“ (Schneidewind (2014): Transformative Hochschule, 2).

Neben der Beratung von studentischen Initiativen ist der Verein auch auf wissenschaftspolitischer Ebene unterwegs und ,zum Beispiel, in Fachforen des Weltaktionsprogramms „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ aktiv. Hier agieren wir als Stimme der Studierenden und setzen uns für eine Anerkennung der Studierenden als wichtige Akteure der Hochschultransformation ein.

netzwerk n-Logo-TransparentAuf unserer Webseite plattform n führen wir diese und weitere Vereinsaktivitäten zusammen: egal ob studentische Initiative, wissenschaftliche/r MitarbeiterIn oder interessierte Einzelperson, hier vernetzen sich die Akteure rund um das Thema BNE. Schaut doch einfach mal rein auf www.netzwerk-n.org!

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar