unterfluss.de – Neue Informationsplattform zum nachhaltigen Konsum ist online

 

Startseite unterfluss

Ab sofort kann man sich auf www.unterfluss.de über nachhaltigen Konsum informieren. Die zwei Berliner Gründer Christian Holeksa (Absolvent der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde 2007) und Achim Riethmann-Duong haben eine Vielzahl nachhaltiger Handlungen nach deren tatsächlichen positiven Effekt auf unsere Umwelt überprüft. Die Ergebnisse sind nun online und liefern Antworten auf Fragen wie:

Macht das Trennen von Altglas nach Farben überhaupt Sinn? 

Sind Elektroautos klimafreundlicher als herkömmliche Autos?

Die etwas andere Wissensvermittlung

Obwohl der Slogan von unterfluss lautet „Antworten zum nachhaltigen Konsum“ findet man auf der Webseite zuerst eine Vielzahl von Fragen. Über diese Quizfragen (Multiple-Choice) gelangt man hier zur jeweiligen Antwort und somit zur gewünschten Information. Auf spielerische Art und Weise kann hier sein Wissen in Bezug auf Nachhaltigkeit getestet und erweitert werden. Der ungewöhnliche Aufbau und das Design der Website machen jedem Besucher schnell deutlich, dass es sich hier um keine herkömmliche Informationsplattform handelt.

Der alternative Einkaufsführer
Neben Antworten zum nachhaltigen Konsum, bietet unterfluss auf seiner Website noch einen alternativen Einkaufsführer an. Dahinter verbirgt sich eine geordnete Auflistung von Links zu Anbietern mit Produkten, Dienstleistungen und Informationen, die einen klimafreundlichen Lebensstil fördern. Dieser Einkaufsführer unterscheidet sich von anderen beispielsweise darin, dass Reparatur-, Second Hand- und Sharing-Konzepten eine weit größere Bedeutung zu Gute kommt als dem Neukauf nachhaltig produzierter Produkte. Der direkte Link dazu lautet: www.alternativer-einkaufsführer.de.

Ernstgemeinte Nachhaltigkeit braucht glaubwürdige Informationen

Immer mehr Menschen möchten nachhaltig konsumieren. Mit der Motivation ökologisch-sozial korrekt zu konsumieren entsteht auch gleichzeitig das Bedürfnis nach glaubwürdigen Informationen. Allerdings ist der Begriff Nachhaltigkeit mittlerweile so stark durch die Werbesprache verwässert, das dessen Aussagekraft mehr Fragen als Antworten hervorruft. Genau hier möchte unterfluss durch glaubwürdige und nachvollziehbare Informationsaufbereitung Abhilfe schaffen. Quellenangaben zu jedem Artikel und dessen aktive Verlinkung, ermöglichen eine schnelle Überprüfung der angegebenen Informationen. Um die Unabhängigkeit der Informationsaufbereitung zu gewährleisten, wird auf der Website keine Werbung geschaltet.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar